Lehrmann.wf
Lehrmann.wf
Lehrmann.wf
Lehrmann.wf
Lehrmann.wf
Lehrmann.wf
Lehrmann.wf
Lehrmann.wf
Lehrmann.wf
Lehrmann.wf
Lehrmann.wf
Lehrmann.wf
Lehrmann.wf
Lehrmann.wf
Lehrmann.wf

Navigation

Suchen

Eine Reise nach Südtirol im August 2017

Am 31. Juli 2017 (Montag) so gegen 8 Uhr am Morgen startete unsere Reisegruppe mit dem Bus in Osnabrück auf die etwa 850 Kilometer lange Strecke gen Süden in Richtung Südtirol, wobei wir von größeren Staus und Verzögerungen anderer Art glücklicherweise verschont blieben. 
Nach einem Tag im Bus und mehreren Pausen kamen wir so gegen 21:30 Uhr am Abend am Ziel unserer Reise, dem schönen Ort Natz-Schabs in Südtirol an. Nach dem gemeinsamen Abendessen nach unserer Ankunft im Hotel Langhof und dem Bezug unserer Zimmer fielen dann nach dem langen Tag so ziemlich alle auch gleich müde in die Betten.
Der Ort Natz-Schabs ist eine in der Nähe der Stadt Brixen (italienisch: Bressanone) gelegene Gemeinde mit ca, 3200 Einwohnern, wobei das Gemeindegebiet die Dörfer Natz, Schabs, Raas, Aicha und Viums umfasst.
Ein wichtiger Wirtschaftszweig in der Gemeinde Natz-Schabs ist die Landwirtschaft, und hier insbesondere der Anbau von Äpfeln. Von daher ist der Ort auch von großen Apfelplantagen umgeben.

Am nächsten Tag hatten wir dann auch Gelegenheit, die schöne Umgebung von Natz-Schabs und die Apfelplantagen zu erkunden. 

 

Am Mittwoch stand dann eine Rundfahrt mit dem Bus durch die Dolomiten über Corvara, dem Dolomitenpass Grödner Joch, dem Sellerpass, das Pordoijoch und über den Falzarego-Pass zurück nach Natz-Schabs auf unserem Plan. Während der Rundfahrt hielten wir an interessanten Orten an und hatten genug Zeit zum Fotografieren, wobei uns, wie während der ganzen Woche, das Wetter wohlgesonnen war und wir erst in der letzten Nacht vor der Heimfahrt Richtung Norden Regen und Gewitter hatten.

 

Am Donnerstag, dem wohl temperaturmäßig heißesten Tag der Woche, fuhren wir morgens mit dem Bus in die Stadt Bozen, wo wir nach einem kleinen gemeinsamen Rundgang durch die Innenstadt die Stadt und die vielen kleinen Geschäfte in den Laubengängen ganz nach belieben erkunden und das eine oder andere Mitbringsel kaufen konnten. Ja, das war schon sehr angenehm, dass man sich durch die Laubengänge ziemlich viel im Schatten aufhalten konnte, denn an dem Tag war es bei dem wolkenlosem Himmel und Windstille in Bozen einfach nur brutal heiß. So gegen 11 Uhr zeigte das Thermometer an einem Optikergeschäft schon 38°C an, das war wirklich heftig an dem Tag, aber bei Regenwetter hätte man sich ja auch beschwert, von daher hat man die Hitze dann doch gern in Kauf genommen.
Am frühen Nachmittag haben wir mit dem Bus dann noch einen Abstecher zu den berühmten Erdpyramiden in Ritten unternommen, was die meisten aus unserer Reisegruppe dann auch für ausgiebiges Fotografieren nutzten.

 

 Am Freitag unternahmen wir dann einen Ausflug mit Stadtführung in den Ort Brixen ganz in der Nähe von Natz-Schabs. Die Bischofsstadt Brixen ist mit den kleinen Gassen, Plätzen und den Kirchen sehr schön anzusehen. Die Stadt Brixen hat aktuell etwa 22000 Einwohner und liegt in der Provinz Bozen. Am Nachmittag machten wir und dann wieder auf den Rückweg nach Natz-Schabs.

 

Am Samstag, dem leider schon wieder letzten Tag unserer Reise, war eine Besichtigung der sehr schönen Stadt Meran im Etschtal, wo viele interessante Motive zum Fotografieren einluden und der Tag wieder sprichwörtlich wie im Fluge verging. Am Nachmittag unternahmen wir dann noch einen kleinen Abstecher in den Ort Dorf Tirol, von wo wir einen herrlichen Ausblick ins Meraner Land genießen konnten. 

 

Am nächsten Tag, am Sonntag, machten wir uns im strömenden Regen (es war der erste Regentag) 😊 wieder auf den Weg durch Österreich Richtung Norden, wo wir gegen 21 Uhr am Abend wieder in Osnabrück ankamen.

Insgesamt betrachtet war es ein sehr schöner und interessanter Urlaub in Südtirol, wozu sicher auch das aus meiner Sicht sehr empfehlenswerte Hotel Langhof in Natz-Schabs beigetragen hat, in dem wir nächtigten.

Alle Fotos in hoher Auflösung findet Ihr direkt in der Fotogalerie über diesen Link.

 viele Gruesse